Mandeltorrone

Ich geb’es am besten gleich zu. Dieses Rezept ist nichts für Menschen, die sich schon angestrengt fühlen, wenn sie in einer Hand die Fernbedienung halten und mit der anderen die Bonbonpackung zum Mund führen, um diese mit den Zähnen aufzubeißen. Für die anderen unter euch sag ich nur – monsterlecker! Das Rezept habe ich vom Blog „Frankfurter Kochbuchrezensentin“ und dort habe ich auch gleich etwas über die 500 jährige Tradition dieser italienischen Leckerei erfahren. So etwas gefällt mir und ich habe dieses Rezept ausgewählt, um die Redakteure auf der Buchmesse nicht nur mit Bildern zu überzeugen, euren tollen Kommentaren und meinen Rezepten, sondern sie sollen direkt vor Ort etwas Köstliches von mir zu naschen bekommen🙂 Natürlich konnte ich auch dieses Mal nicht einfach etwas nachkochen, denn ich habe mein eigenes Rezept dazu entwickelt, sozusagen als Gegentest zum italienischen Original „Mandolarto“.

Weiterlesen unter:

https://rosenkocht.wordpress.com/2016/10/22/mandeltorrone/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kochen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s