Das Geheimnis guten Urlaubs – Geologie und Geschichte

Vorgeschichte:

Die Frau, die in unserer Wohnung lebt, und ich befinden uns in einem eifelhaften Urlaub. Für dieses Wortspiel dürft ihr mich gern in den Kommentaren züchtigen. Ebenfalls dürft ihr mich dafür bestrafen, dass ich diesen Satz in einer verdächtig ähnlichen Form bereits gestern zum Besten gab. Darauf kann ich allerdings keine Rücksicht nehmen. Nicht im Urlaub!

Alle Fotos entstammen übrigens dem Auge und der Linse der Frau, die in unserer Wohnung lebt.

Als wir nach einer ersten sehr langen Nacht unter den tonnenschweren aber unfassbar gemütlichen Bettdecken erwachen, gilt mein erster Blick dem Ofen, der mittlerweile wieder aus ist. Ich werde Unmengen an Anzündwürfeln verbraten, bis ein Feuer entsteht, in dem man dann allerdings den Erdkern schmelzen könnte, der kurioserweise unfassbar heiß, gleichzeitig durch den hohen Druck aber fest ist. Wie dem auch sei: Mein Feuer hätte ihn trotz des hohen Drucks schmelzen können. Dazu hätte ich das Feuer allerdings irgendwie zum Erdkern bringen müssen.

Weiterlesen unter:

Das Geheimnis guten Urlaubs – Geologie und Geschichte

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s