Im Humboldtstrom

Die Ausstellung „Extreme!“ in Berlin lässt ahnen, was Neil MacGregor sich unter einem zeitgemäßen Museum vorstellt.

Unaufhaltsam wächst die barocke Fassade am Berliner Schloss empor, und unterm grauen Herbsthimmel bangt ein jeder Betrachter, ob dies tatsächlich eines Tages ein lebendiger Ort in der Stadt sein wird. Immerhin, auch das Humboldt Forum, also die Kultur im Schloss, macht Fortschritte: Neil MacGregor hat in der Humboldt-Box, dem Info-Zentrum vorm Betonklotz, unter dem Titel Extreme! seine lang erwartete erste Ausstellung präsentiert. Sie handelt vom Humboldt- oder Perustrom, der sich vor der Küste Südamerikas erstreckt und in Abständen das Wetterphänomen El Niño erzeugt.

Ist das nun die Antwort auf alle offen gebliebenen konzeptionellen Fragen ans Humboldt Forum, die paradigmatische Setzung, die zwei große Berliner Museen ins 21. Jahrhundert führt und auch noch die lang vermisste Internationalität in dieses kulturpolitisch so ehrgeizige Projekt einführt? Nein, gewiss nicht.

Weiterlesen unter:

http://www.zeit.de/2016/46/neil-macgregor-humboldt-forum-extreme-ausstellung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Museum abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s