Archäologen finden 4000 Jahre altes Nokia 3310 mit nur noch zwei Balken Akku

Gizeh (dpo) – Bei der Öffnung einer seit 4000 Jahren verschlossenen Grabkammer haben Archäologen in Ägypten unter den Grabbeigaben ein angeschaltetes Nokia 3310 gefunden, das der Forschung Rätsel aufgibt: Denn der Akku des altertümlichen Geräts ist nur noch zur Hälfte geladen. Es handelt sich somit also um den niedrigsten jemals gemessenen Akkuladestand eines Handys dieser Baureihe.

„So etwas habe ich in meiner gesamten Laufbahn als Archäologe noch nie gesehen“, erklärt Dr. Mahmoug Tahiri vom Institut für Altertümliche Geschichte in Kairo, der das Gerät in der Grabkammer aus der frühen 12. Dynastie entdeckte. „Ein Nokia 3310 mit nur zwei Ladebalken! Es ergibt einfach keinen Sinn.“

Weiterlesen unter:

http://www.der-postillon.com/2016/12/4000-jahre-3310.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s