Ingolf Lück hat nicht nur einen Koffer in Berlin

Ingolf Lück feiert am Sonntag mit „Abschiedsdinner“ Premiere im Theater am Kudamm. Ein Gespräch.

Ingolf Lück ist seit mehr als 40 Jahren im Showbusiness. Mit 16 Jahren spielte er Theater, 1985 moderierte er „Formel Eins“, der endgültige Durchbruch gelang ihm zehn Jahre später mit der „Wochenshow“. Seitdem ist der 58-Jährige, der mit seiner Frau und den beiden Kindern in Köln lebt, als Comedian, Schauspieler, Moderator und Autor aktiv. Am Sonntag feiert sein Stück „Abschiedsdinner“ mit Rebecca Immanuel und René Steinke im Theater am Kurfürstendamm Premiere. Im Café „Dressler“ neben dem Theater kramt Lück in seiner Tasche. „Ich weiß immer beim Blick in meine Tasche, über welches Stück wir sprechen wollen. Und ich bin immer froh, wenn ich das richtige Skript dabeihabe“, sagt der Entertainer, der gerade fünf Stücke parallel spielt. Ein Gespräch über Facebook, lange Fingernägel und warum er nicht mehr kocht.

Und haben Sie das Skript für „Abschiedsdinner“ dabei?

Ingolf Lück: Ja, zum Glück. Gestern war ich in Hamburg, ging ins Theater und die Garderobiere sah mich so seltsam an. Dann habe ich in den Kalender vom Theater geschaut und fand auch nicht das Richtige und dann habe ich gefragt: „Bin ich heute eigentlich dran?“. Die Damen nickten. Puh, war ich erleichtert. Also immer diese Angst, in der falschen Stadt auf der falschen Bühne zu sein.

Weiterlesen unter:

http://www.morgenpost.de/berlin/leute/article208937087/Ingolf-Lueck-hat-nicht-nur-einen-Koffer-in-Berlin.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s