Alle wollen reiten

Bühne Christoph Marthaler steckt die europäische Ober- und Mittelschicht in eine Turnhalle. „Die Wehleider“ kreiseln dort um sich selbst

Wie die Opfer einer Katastrophe stolpern sie auf die Bühne, mit gesenkten Köpfen, eingehüllt in graue Wolldecken, herumkommandiert von drei Aufpassern mit Migrationshintergrund. 15 Vertreter des gehobenen europäischen Bürgertums, die irritiert und genervt ihren neuen Wohnort betrachten – eine Turnhalle, wie sie klassischer nicht sein könnte. Schaukelringe, Medizinbälle, Reck, Sprossenwand, alles da. Nur die zersplitterten Fenster, oben auf der Galerie, wirken etwas bedrohlich, und auf dem Boden liegen nicht die üblichen Turnmatten, sondern billig bunte Matratzen. War da nicht was mit Turnhallen, Flüchtlingen und Notunterkünften?

Die Bühnen- und Kostümbildnerin Anna Viebrock hat für Die Wehleider einen Raum erschaffen, der selbst Geschichten erzählt. „Bitte die Geräte auf ihren Platz zurückstellen“, steht an einer Wand. Und sofort erinnert sich der Zuschauer an die „Leibesübungen“, die er in ähnlichen Räumen absolviert hat, an den muffig verschwitzten Geruch der alten Bundesrepublik.

Weiterlesen unter:

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/alle-wollen-reiten

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s