Mofabruch erlitten: Mann saß 20 Jahre auf einsamer Verkehrsinsel fest

Bachem (dpo) – Ein aufmerksamer LKW-Fahrer hat heute Morgen in der Nähe von Köln einen völlig verwahrlosten Mann auf einer einsamen Verkehrsinsel entdeckt. Erst nachdem er in ein Krankenhaus gebracht wurde, stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um den vor über 20 Jahren verschollenen Benno Hansen handelte. Offenbar hatte der damals 16-jährige Jugendliche Mofabruch erlitten.

Inzwischen ist der Unfallhergang rekonstruiert: Auf dem Heimweg nach einer Diskonacht in Tönning verlor der leicht angetrunkene Hansen die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit einem Verkehrsschild. Zwar blieb der Jugendliche wie durch ein Wunder unverletzt, doch er musste feststellen, dass er auf einer Verkehrsinsel gestrandet war. Zwei Wochen wurde Benno Hansen mit Hundestaffeln und Hubschraubern gesucht – dann wurde er für tot erklärt.

Weiterlesen unter:

http://www.der-postillon.com/2012/06/mofabruch-erlitten-mann-sa-21-jahre-auf.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s