Goldsteins Gewimmel

Abenteuerlich Vom Versuch, einen außer Rand und Band geschriebenen Roman zu lesen und zu verstehen – Alexander Goldsteins große Saga „Denk an Famagusta“

Nach knapp der Hälfte dieses Romans erinnert sich der Leser, wie er vor rund zehn Jahren einen Tag am Scheremetjewo verbracht hat. Wer damals am Inlandsterminal des Moskauer Flughafens wartete, der saß in einem Wimmelbild des postsowjetischen Russlands.

Mit ihm warteten Babuschkas mit Holzkörben, langbeinige Damen trugen festgefrorenen Unwillen im Gesicht, es roch nach Gurkensalat. Gesichter, die wohl mongolisches Klima zu Leder gerbte, Leopardenmuster auf allen Körperteilen, Männer in Anzügen aus Ballonseide, Männer in Anzügen aus Denim, Männer mit Kippa. Über dem Ausgang standen Versprechen ohne Zeitangabe: Samarkand, Almaty, Murmansk, Petropawlowsk-Kamtschatski.

Solch ein Gewimmel beschwört Alexander Goldsteins Roman herauf – man schaut zu, verliert sich, begreift erst mal nichts. Denk an Famagusta ist ein wunderbar aus der Form laufender Roman, dem zu folgen hohe Konzentration und Geduld einfordert. Man fährt mit Zügen und durch Zeiten, in denen putziges Personal Possen reißt, man ist bei brutalen Verhaftungen dabei, Erschießungen und Anschlägen, schaut einer zerrissenen Obdachlosenehe in Tel Aviv zu. Man geht ins Kino, man isst, man übersieht Märkte.

Weiterlesen unter:

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/goldsteins-gewimmel

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literarisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Goldsteins Gewimmel

  1. gkazakou schreibt:

    das klingt ja nach einem sehr lesenswerten Buch! Danke für den link

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s