Mitten in München – und das Gegenteil von elitär

Der frische Wind im Deutschen Theater weht auch aus einem Gastrokühlschrank: Tür auf, drei Helle raus, Tür zu . . . Die Gäste der Premierenfeier von „Tanz der Vampire“ im Oktober griffen dankbar zu. Wer nach der Vorstellung Hunger hatte, ging in den Barocksaal und aß einen Brownie mit dem Plastikgäbelchen vom Pappteller. McDonald’s verteilte in einer Pop-up-Filiale Gratisproben seines Kuchensortiments. Das war der Versuch, das Musical-Haus noch volksnäher zu machen.

Nun könnte man besorgt sein um den Glamour, den die einstige Intendantin Andrea Friedrichs für den „Feenpalast“ der Münchner einforderte. Einige Stammgäste von Premierenpartys trauerten gewiss dem Feinkost-Buffet hinterher. Aber Carmen Bayer und Werner Steer, die derzeitigen Hausherren, schüttelten mit zufriedenen Mienen viele Hände an diesem Abend. Denn erstmals verlustierten sich nicht nur VIPs nach einer Premieren-Vorstellung im Deutschen Theater – diesmal durfte jeder Kartenbesitzer mitfeiern.

„Es gab eine Zeit und eine Attitüde, da hat man das anders gemacht“, sagt Bayer, „wir wollten das schon seit Jahren ändern. Ich finde es sehr antiquiert zu sagen: Eine illustre Gruppe feiert extra, die anderen müssen nach Hause gehen.“ Allerdings kommen zu einer Premiere 1500 Besucher, ergänzt Werner Steer, „so eine offene Feier muss auch finanzierbar sein“. Daher die Selbstbedienungs-Kühlschränke, daher der Speisen-Sponsor, aber wichtiger als Noblesse ist für das Intendantenduo eben, „dass sich die Leute verhocken“, dass alle die Künstler treffen und sich mit ihnen für Facebook fotografieren können. Viele Themen leben weniger von den Prominenten als von den Fans, sagt Bayer.

Weiterlesen unter:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/deutsches-theater-mitten-in-muenchen-und-das-gegenteil-von-elitaer-1.3323003

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s