Reden nach dem Urknall

Zürich, 7. Januar 2017. Einmal, vor dreizehn Milliarden Jahren, da waren wir alle ganz dicht beieinander. So wird es erzählt an diesem Abend, an dem sich die Menschen hinterherrennen, an dem sie sich anschreien und ins Wort fallen und an dem sie sich immer wieder falsch verstehen. Und der Grund dafür ist ja klar: „Es gab einen Urknall“, und ab dann waren die Menschen nicht mehr ganz dicht beieinander, sondern „ganz dicht auseinander“. Mit anderen Worten, sie wurden auseinandergeknallt, was aber nicht heißt, dass sie sich nicht doch noch sehen und hören, dass sie nicht doch noch pausenlos kommunizieren können.

In seinem neuen Stück für Zürich macht sich René Pollesch auf, dieses „dichte Auseinander“ zu ergründen. Also absolviert der neu formierte Damenchor ein paar hübsche Tanzchoreografien zum Soul von Al Green oder Sharon Jones, und das Publikum erlebt eine beeindruckende Parade aus aufblasbaren Riesentieren auf Rikschas und einem Raubtierkäfigwagen. Das mag absurd anmuten, ist aber logisch. Denn wenn es einen Grund dafür gibt, dass sich die Menschen immerfort missverstehen, dann ist das ja wohl gerade die „Bedeutung“, die sie den Dingen geben: Ein schöner, mit Kurzarmhemd bekleideter Mann unter Punks bedeutet dann „Zivilpolizist“, und die schwarze Farbe bedeutet „Tod“. „High (Du weißt wovon)“ will diese „Bedeutung“ zerstäuben, denn vielleicht ist es ja wirklich so: Wenn wir anfangen, nur noch das auszusprechen, was wir auch wirklich sehen und hören, dann erst kann die Welt wieder zusammenkommen und chillen.

Weiterlesen unter:

http://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=13477:high-du-weisst-wovon-rene-pollesch-treibt-im-zuercher-schiffbau-dem-theater-die-bedeutung-aus&catid=38&Itemid=40

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s