Richard Prince zieht Autorenschaft von Arbeit in Ivanka-Trump-Sammlung zurück

Der US-Künstler Richard Prince hat die Autorenschaft von einer Arbeit zurückgezogen, die er vor zwei Jahren an das Ehepaar Kushner-Trump verkauft hatte, und erstattete den beiden Sammlern das Geld zurück.

Das teilte der 67-Jährige, für dessen Gemälde auf Auktionen bis zu zehn Millionen Dollar bezahlt werden, auf Twitter mit. Dabei handelt es sich um eine Arbeit aus der Instagram-Serie, für die der Künstler Posts von Prominenten und unbekannten Frauen sammelt, eigene Kommentare hinzufügt und auf Leinwand druckt. Die fragliche Arbeit entstand aus einem Post von Ivanka Trump, der Tochter des designierten US-Präsidenten, und zeigt die 35-Jährige am Schminktisch. Der Kommentar des Künstlers unter dem Post lautet damals „Nurse Trump“, eine Anspielung auf seine Krankenschwester-Bilder, für die er Titelbilder von Trivialromanen abmalt.

http://monopol-magazin.de/richard-prince-zieht-autorenschaft-von-arbeiten-ivanka-trump-sammlung-zur%C3%BCck

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildende Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s