Flugsand im Wind der Zeit

Das große Feuer – Roland Schimmelpfennigs märchenhafte Fluchtparabel wird von Burkhard C. Kosminski am Nationaltheater Mannheim uraufgeführt

Mannheim, 22. Januar 2017. Papier, Papier: eine ganze Bühne voll weißer Papierbahnen. An den Wänden, an der Decke, am Boden. Selbst der Vorhang ist aus Papier. Das Papier verweist auf das Experiment, eine märchenhafte Erzählung zu spielen: Hier wird weniger direkt agiert als berichtet, dass gehandelt wird. Hier wird meist nicht dialogisch gesprochen, sondern auch erzählt, dass jemand etwas gesagt hat. Statt unmittelbarer Dramatik ein Narrativ à la Gebrüder Grimm.

Klangvolle Sprache, von Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ untermalt

Roland Schimmelpfennigs neues Stück „Das große Feuer“, eine Auftragsarbeit des Mannheimer Nationaltheaters, brilliert zuerst einmal durch die klare, klassisch bildhafte Sprache. Dann das dringliche Thema: Ob Genmanipulation oder Atomkatastrophe: Schimmelpfennig verhandelt oft brennende Menschheitsprobleme auf der Bühne. Ein Beitrag zur momentanen Flüchtlingskrise ist da nur folgerichtig. Und das alles ganz ohne den üblichen, aufgeregten Sozialrealismus. Es ist das richtige Stück am richtigen Ort. Mannheim hatte im vergangenen Jahr 15 000 Asylsuchende auf einmal in ehemaligen Kasernen zu beherbergen.

Weiterlesen unter:

http://www.nachtkritik.de/index.php?option=com_content&view=article&id=13529:das-grosse-feuer-roland-schimmelpfennigs-maerchenstueck-zur-fluechtlingssituation-wird-von-burkhard-c-kosminski-am-nationaltheater-mannheim-uraufgefuehrt&catid=38&Itemid=40

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s