Montag ist Fototermin: Die achtziger Jahre in Griechenland.

Ich war gestern in einer Ausstellung im Gazi – das ist die alte Gasfabrik Athens, die zu einem weitläufigen Ausstellungsgelände umgestaltet wurde und jetzt Technopolis heißt. Das Thema – „die achtziger Jahre“ – hatte viele Athener jeden Alters angelockt. Viele kamen mit Kindern, wohl um dem Nachwuchs zu zeigen, wie man selbst gelebt hatte.

Aber war es tatsächlich nur der bescheidene Wohlstand – ein Telefon, ein Transistorradio, eine Vespa, ein Faxgerät am Arbeitsplatz und eine Trockenhaube für den Friseurladen – , der die Griechen nach langer Zeit des Darbens und der Arbeitsemigration an ein kleines Glück für die kleinen Leute glauben ließ – damals, in den gloriosen Zeiten des Pasok – der Panhellenischen Sozialistischen Bewegung des Andreas Papandreou? Sicher nicht. Auf kleinen Plakaten und in Zeitungsausschnitten wird man erinnert an die Veränderungen im Familienrecht, an Gleichstellungsgesetze, Arbeits- und Streikrechte, an Zugang zum staatlichen Krankenhauswesen für alle, an automatische inflationsbereinigte Lohnanpassung, an Renten für Widerstandskämpfer, an eine neue internationale Rolle im Rahmen der Blockfreien, an Herabsetzung des Wahlalters und -zig andere Reformen, die das Lebensgefühl der Menschen stark veränderte.

Weiterlesen unter:

https://gerdakazakou.com/2017/01/30/montag-ist-fototermin-die-achtziger-jahre-in-griechenland/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Photographisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Montag ist Fototermin: Die achtziger Jahre in Griechenland.

  1. gkazakou schreibt:

    danke fürs Rebloggen!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s