Für dich leben, für dich sterben!

Jugendliche Vitalität erlangt Faust im Pakt mit dem Teufel nicht in Nigel Lowerys Inszenierung am Konzert Theater Bern. Umso mehr erfreut die lebendige Musik.

Am Ende des dritten Aktes, so könnte man denken, ist die Welt noch in Ordnung. Zwar beschliesst teuflisches Gelächter hier das Geschehen, aber im Liebesduett von Faust und Margarethe scheint doch eine Ahnung auf von ungetrübtem Glück. Ein Glück, das die Wolken hell überstrahlt, die längst über dem Schicksal der irdischen Protagonisten aufgezogen sind…

Weiterlesen unter:

https://www.nzz.ch/gounods-oper-faust-in-bern-fuer-dich-leben-fuer-dich-sterben-ld.142745

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s