Krawall und Rauch

Istanbul Der Kampf um die ideologische Hegemonie über die türkische Gesellschaft erfasst auch die Kunst

Ein freudiger Augenblick war es für Ahmet Güneştekin, als seine Plastik Kostantiniyye kürzlich bei einer abendlichen Feierstunde in Istanbul enthüllt wurde. Zwar hat der international erfolgreiche Künstler schon viele Vernissagen erlebt, und auch diese Plastik war während der Biennale 2013 in Venedig gezeigt worden, bevor ein türkischer Sammler sie kaufte und nun vor seinem Einkaufszentrum in Istanbul aufstellen ließ. „Es war aber das erste Mal, dass eines meiner Werke in meiner Heimat außerhalb von Galerien öffentlich ausgestellt wurde“, erzählt der Künstler. „Ich habe mich so gefreut, dass meine Landsleute meine Kunst zu sehen bekommen.“

Weiterlesen unter:

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/krawall-und-rauch

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildende Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s