Nicht von gestern

Im Mai 1933 schrieb der Dramatiker Friedrich Bruckner im Pariser Exil sein Drama «Die Rassen». Brennend aktuell, doch ohne Penetranz gestaltet es Barbara-David Brüesch im Theater Konstanz.

Die älteste Bühne der Republik steht in Konstanz. Und dort gibt es einen, der seit zehn Jahren der Stachel im Bürgerfleisch ist. Christoph Nix, Jurist und Intendant am Stadttheater, ein Mann, der Bürgersinn mit politischer Verantwortung übersetzt. Nix hat sein Haus an Randlage in die Zentrumsfeuilletons katapultiert – gefalle es, wem es gefallen kann. Dem Oberbürgermeister selten, den Zuschauern selten nicht, es liebt den Feuerkopf und sein Ensemble…

Weiterlesen unter:

https://www.nzz.ch/feuilleton/friedrich-bruckners-die-rassen-in-konstanz-nicht-von-gestern-ld.143377

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s