Die „diensthabende Gräfin der DDR“ ist tot

Schön, elegant, distanziert: Inge Keller mochte so gar nicht zur DDR passen. Ein halbes Jahrhundert spielte sie am Deutschen Theater. Nun ist sie mit 93 Jahren gestorben.

Sie war eine der bedeutendsten deutschen Bühnenschauspielerinnen und trug zum großen Ansehen des Deutschen Theaters bei: Inge Keller. Nun ist sie im Alter von 93 Jahren in Berlin verstorben.

Als Fabrikantentochter in Berlin geboren, besuchte sie die Schauspielschule dort und debütierte 1942 am Berliner Theater am Kurfürstendamm. Nach Engagements in Sachsen kehrte sie 1947 in die Hauptstadt zurück – zunächst ans Hebbel-Theater. Drei Jahre später wechselte sie zum Deutschen Theater (DT) im Osten der Stadt, dem sie ununterbrochen bis zum Jahr 2001 treu blieb. Auch nach ihrer Zeit als Ensemblemitglied übernahm sie Gastrollen am DT, dessen Ehrenmitglied sie war.

Weiterlesen unter:

http://www.zeit.de/kultur/2017-02/inge-keller-schauspielerin-theater-tot

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s