7 Thesen zur Zukunft des Kunstmarktes

In dieser Woche findet in New York die Armory Show statt. Benjamin Genocchio, der Direktor der Kunstmesse, über die Zukunft des Kunstmarktes

1.) Galerien bleiben entscheidender Faktor für die Karriere von Künstlern

Die Rolle der Galerien im Kunstmarkt hat sich durch ein wachsendes internationales Kunstpublikum und einen leichteren Zugang größerer Gesellschaftsteile zur Kunst deutlich verändert. Insbesondere die jungen Galerien stehen unter dem zunehmenden Druck, ein relevantes Programm zu machen und gleichzeitig genug zu verkaufen, um die Fixkosten bewältigen zu können. Aus diesem Grund sind Kunstmessen so wichtig geworden. Sie bieten den Galerien eine lukrative Plattform, um mit neuen Kunden in Kontakt zu kommen und gleichzeitig aktiv globale Präsenz zu zeigen…

Weiterlesen unter:

http://monopol-magazin.de/benjamin-genocchio-ueber-die-zukunft-des-kunstmarktes

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildende Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s