Verfall und Vergnügen

Rau und runtergekommen. Miron Zownirs Fotoreportage „Berlin Noir“ zeigt die Stadt von den Siebzigern bis heute. In Köln wird sie nun ausgestellt, wir zeigen Bilder.

West-Berlin vor dem Mauerfall wird heute gerne als wilde und kreative Ära verklärt. Miron Zownirs Fotografien aus den siebziger und achtziger Jahren zeigen auch die dunklen Seiten dieser Zeit: Verwahrlosung, Obdachlosigkeit und Armut. Zownir, 1953 in Karlsruhe geboren, nimmt einen distanzierteren Blick ein, was wohl seinem Beruf als Fotoreporter geschuldet ist…

Weiterlesen und -schauen unter:

http://www.zeit.de/kultur/kunst/2017-02/berlin-noir-miron-zownir-ausstellung-koeln-fs

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Photographisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s