Documenta soll „Erfahrung ohne Erwartungen“ sein

Rund eine Million Besucher könnten in diesem Jahr zur documenta kommen. Passiver Kunstgenuss ist in Kassel und Athen eher nicht gefragt. Der künstlerische Leiter hat mit den Besuchern mehr vor

In vier Wochen startet die documenta – diesmal nicht in Kassel, sondern zunächst in Athen. Zum ersten Mal lässt sich der künstlerische Leiter ein bisschen in die Karten schauen. Im Interview verrät Adam Szymczyk der Deutschen Presse-Agentur, wie viele Künstler er eingeladen hat, welche Räume und Orte er nutzt und warum die Teilnehmerliste nicht veröffentlicht wird…

Weiterlesen unter:

http://monopol-magazin.de/documenta-soll-erfahrung-ohne-erwartungen-sein

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildende Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s