Den Bildermüll zur Kunst erheben

Was macht eigentlich Dmitri Vrubel, dessen „Bruderkuss“ das wohl bekannteste Werk an der East Side Gallery ist? Wir haben ihn in seinem Berliner Atelier besucht

Jeder Berlintourist kennt dieses Motiv. Es ist wohl das meistfotografierte Wandbild der East Side Gallery am Spreeufer: ausgerechnet Breschnew und Honecker versunken im sozialistischen Bruderkuss. Gemalt hat es der russische Künstler Dmitri Vrubel. Sein Werk ist weltberühmt, aber Vrubel?

Er kam 1990 nach Berlin, ein Jahr nach dem Fall der DDR. Auch die Sowjetunion stand unmittelbar vor ihrem Zerfall, russische Künstler strömten ins westliche Ausland, suchten Ausstellungsräume. Dmitri Vrubel ging nicht zu den Kunstgalerien nach West-Berlin. Er ging zur Berliner Mauer.

Weiterlesen unter:

http://www.zeit.de/kultur/kunst/2017-02/east-side-gallery-bruderkuss-dmitri-vrubel-viktoria-timofeewa-kuenstler-berlin

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildende Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s