Big Bromance im Wunderland

In den 90-ern waren sie eine der umschwärmtesten Boybands, heute geben sich Take That ein ungleich seriöseres Image.

Ihr achtes Album, das die Band erneut als Trio ohne Robbie Williams und Jason Orange aufnahm, markiert gleichwohl die Rückkehr zum klassischen Take-That-Sound: „Wonderland“ ist eine schillernde und abwechslungsreiche Pop-Platte. Gary Barlow, Howard Donald und Mark Owen verraten im Interview, wie ihr Wonderland aussieht, was Take That ihnen heute bedeutet und warum ihnen die Welt manchmal Angst macht.

Weiterlesen unter:

http://www.magistrix.de/news/musik/16674-big-bromance-im-wunderland

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s