„Demokratie momentan sehr nah an der Tragödie“

Schlechte Zeiten für die Demokratie, gute Zeiten für das Theater: So lautet Thomas Ostermeiers Analyse der Gegenwart. Der Intendant der Berliner Schaubühne musste nicht lange nach Stoffen für sein „Festival Internationale Neue Dramatik“ suchen.

„Demokratie und Tragödie“ – dieses Motto habe sich geradezu angeboten, so Ostermeier, als er auf seinen Reisen Stücke für sein Festival „FIND“ sammelte. Er fand Stücke, die politisch hochaktuell unter anderem den US-Wahlkampf und den Rechtspopulismus thematisieren. Nach Auffassung des Theatermachers ist die westliche Demokratie momentan „sehr nah“ an der Tragödie – zumindest, was das Verständnis der Wähler anbelange…

Weiterlesen unter:

http://www.deutschlandradiokultur.de/theaterregisseur-thomas-ostermeier-demokratie-momentan-sehr.1008.de.html?dram:article_id=382723

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s