Menschen ermorden offenbar immer dann nicht mehr ok, wenn Giftgas involviert ist

Idlib (dpo) – Das massenhafte Ermorden von Menschen ist offenbar immer dann nicht mehr in Ordnung, sobald dies durch den Einsatz von Giftgas geschieht. Das geht aus den internationalen Reaktionen auf einen verheerenden Giftgaseinsatz in der syrischen Provinz Idlib hervor, bei dem mindestens 58 Menschen ums Leben kamen.

„GIFTGASANGRIFF!!!“ titelten etwa mehrere Medien hysterisch und zeigten Bilder von sterbenden Menschen und toten Kindern, was an sich gerechtfertigt wäre, wenn dieselben Medien sonst nicht vergleichsweise unaufgeregt und oft nur am Rande über die täglichen Opfer des seit 2011 tobenden Krieges mit über 400.000 Toten und Millionen Flüchtlingen berichten würden.

Weiterlesen unter:

http://www.der-postillon.com/2017/04/giftgas-syrien.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s