„Das Phantom von Opa“: Gags im Minutentakt

Mit Jubel und Applaus haben Kleine und Große im Hamburger St. Pauli Theater die Uraufführung des Familienmusicals „Das Phantom von Opa“ gefeiert. Christian Berg hat mit dem Komponisten Paul Glaser einen wilden Ritt durch die Welt der bekannten Musicals erschaffen und bringt auch Tabu-Themen und die Stimme von Jens Riewa auf die Bühne.

Schräg, schräger, Berg! Dieses Musical ist ein herrlicher, frecher Gaga-Spaß. Die Kinder kichern und machen lautstark mit. Sie rufen immer wieder in die Handlung hinein. Und man hört auch Erwachsene ständig schallend lachen. Auch für sie gibt es Gags und Anspielungen im Minutentakt. Wenn wenige Meter von dem Ort, an dem an der Reeperbahn „Cats“ einst große Erfolge feierte, jetzt fröhlich von einer Katzenallergie gesungen wird, ist das auch wirklich sehr lustig…

Weiterlesen unter:

http://www.ndr.de/kultur/musik/Premiere-von-Das-Phantom-von-Opa-am-St-Pauli-Theater,opa118.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s