10 Dinge, die man auf der Art Cologne nicht verpassen sollte

Jetzt aber schnell: Die Art Cologne endet diesmal schon am Samstag. Hier sind zehn Stände und Dinge, die man bei einem Besuch nicht verpassen sollte. Ausgewählt von Elke Buhr, Sebastian Frenzel und Daniel Völzke

Alex Wissels Achenbach-Arbeiten bei Ginerva Gambino

Auf der 51. Ausgabe geht es selbstbewusst, aufgeräumt und entspannt zu. Man weiß: Die Art Cologne ist eben die älteste Kunstmesse überhaupt und das Rheinland ein solider Kunstmarkt. Anderseits aber auch: Köln wird nie so international, hysterisch und millionenschwer wie die großen Kunsthandelsplätze der Welt…

Weiterlesen unter:

http://monopol-magazin.de/die-10-besten-staende-auf-der-art-cologne-2017

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bildende Kunst abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s