Das Leben ist kostbar

Der britische Theaterkünstler Tim Etchells erfindet mit Forced Entertainment die Wirklichkeit. Jetzt auch beim Theatertreffen in Berlin.

Inzwischen sind das Heimspiele. Forced Entertainment kommt nach Berlin. Sie spielen im Hebbel am Ufer und beim altehrwürdigen Theatertreffen. Es ist tatsächlich ihre erste Einladung zu diesem Hauptfest der deutschsprachigen Bühnenkunst, man glaubt es kaum. Aber früher war dieses Festival jedem Theater verschlossen, das nicht in deutscher Sprache stattfand, und früher waren auch die Mauern zwischen Schauspiel und Performance noch dicker…

Weiterlesen unter:

http://www.fr.de/kultur/theater/forced-entertainment-das-leben-ist-kostbar-a-1273096

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s