Schmusel-Grusel im Bauwagen

Das Theater für Kinder feiert im Römerhof Premiere mit „Gretl im tiefen Wald“. Der aufwendig gestaltete Karren dient als Vorstellungsraum.

Sie klackert mit ihren Schuhen beim Steppen, sie knarzt wie ein Baum und verleiht ihm auch gleich eine Stimme, sie winselt wie ein Gespenst und ist die ideale Besetzung für „Gretl im tiefen Wald“.

Renata Messing heißt die Allrounderin, sie ist die starke Frau, die ihre Angst besiegt im neuen Stück von Wilfrid Grote. Die Aufführung am 25. Mai wird eine Doppelpremiere sein, denn der Verein „Thea“, Theater für Kinder Garching, eröffnet mit dem Stück auch seinen neuen Theaterkarren, der im Römerhof am Theatron stehen wird…

Weiterlesen unter:

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/garching-schmusel-grusel-im-bauwagen-1.3502940

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s