Tangerine Dream setzen auf Schwarmfinanzierung

Edgar Froese war zweifellos der kreative Kopf von Tangerine Dream. 2015 verstarb der Berliner in Wien an einer Lungenembolie.

Die von vielen personellen Umstrukturierungen geprägte Formation will offenbar auch ohne ihn weitermachen, allerdings in seinem Geiste. So veröffentlichen die letzten Mitmusiker des Elektro-Pioniers um Thorsten Quaeschning an den Synthesizern ein Album, das auf musikalische Skizzen und Ideen Froeses aufbaut. „Quantum Gate“ soll es heißen und genau 50 Jahre nach Bandgründung, am 29. September 2017, erscheinen…

Weiterlesen unter:

http://www.magistrix.de/news/musik/16737-tangerine-dream-setzen-auf-schwarmfinanzierung

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s