Batik und Paypal

Ortsbesuch Was ist 50 Jahre später vom „Summer of Love“ geblieben? Unser Autor spürt in Berkeley und San Francisco dem Erbe von 1967 nach

Das Blue Front Café liegt in San Francisco zwar nicht direkt an der Kreuzung Haight und Ashbury – da ist jetzt die Filiale eines weltweit bekannten Eisladens eingezogen –, aber es ist der nächste einigermaßen vertrauenswürdig aussehende Ort zu einer Zeit, da die Kneipen mit Nachschub beliefert werden und die Amethyste noch recht unfunkelig aus etlichen Schaufenstern blicken. Vor einem Laden stellt eine junge Frau im Athleisure-Oberteil ein Schild auf: Vintage is the new Black. Das Blue Front ist noch leer, nach einer langen Weile taucht der Besitzer hinter der Theke auf, eigentlich sei zu, brummt er. Schweigen. Dann: Einen Espresso könne er schon machen, nuschelt’s mit unüberhörbarem Vorwurf in der Stimme, sein Blick wandert zur Vase mit den Trinkgeldern…

Weiterlesen unter:

https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/batik-und-paypal

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunstgeschichte abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s