Confed-Schiri stellt klar: „Die gelbe Karte war für Werner, weil er Jaras Ellbogen mit dem Kinn attackiert hat“

Sankt Petersburg (dpo) – Viele Zuschauer wunderten sich beim gestrigen Confed-Cup-Finale zwischen Deutschland und Chile, dass es nach einem vermeintlichen Foul von Gonzalo Jara gegen Timo Werner nur eine gelbe Karte gab. Nun stellt der Schiedsrichter klar: Die gelbe Karte ging nicht wie bisher angenommen an den Chilenen, sondern an Werner, weil er den Ellbogen seines Gegenspielers mit seinem Kinn attackierte.

„Ich dachte eigentlich, es sei während des Spiels für alle klar gewesen, dass Werner und nicht Jara Gelb bekam“, erklärt Schiedsrichter Milorad Mazic…

Weiterlesen unter:

http://www.der-postillon.com/2017/07/videobeweis.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s