Lehrstück in 18 Minuten

Was ältere Tänzer noch drauf haben: Dance On bezirzt mit einer kleinen Choreografie William Forsythes.

Fast zwanzig Jahre lang tanzte Christopher Roman im Ensemble William Forsythes, und als dieser zutiefst erschöpft war, übernahm er für zwei Jahre die Leitungsaufgaben. Dann wurde Jacopo Godani Chef der Forsythe Company – die mittlerweile Dresden Frankfurt Dance Company heißt – und wechselte sämtliche Tänzer aus, da er eine Art von Hochleistungstanz choreografiert, bei dem nur junge Körper mithalten können. Und Christopher Roman startete „Dance On“, ein Ensemble für Tänzerinnen und Tänzer, die mindestens 40 Jahre alt sind. In einer Kunstform, die von jungen Leuten angetrieben werde, habe er, sagt er, eine „Idee von Reife“ herausstellen wollen…

Weiterlesen unter:

http://www.fr.de/kultur/theater/frankfurt-lab-lehrstueck-in-18-minuten-a-1313946

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Darstellende Künste abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s