Türkische Regierung fleht nach dezenter Verschärfung von Reisehinweisen um Gnade

Ankara (dpo) – Großes Heulen und Zähneklappern in Ankara: Nachdem das Auswärtige Amt heute als Reaktion auf die Inhaftierung des deutschen Menschenrechtlers Peter Steudtner seine Reise- und Sicherheitswarnungen für die Türkei angepasst hat, herrscht in der Hauptstadt blankes Entsetzen.

„Bestellen Sie den Botschafter ein, ziehen Sie ihre NATO-Soldaten ab, erklären Sie uns meinetwegen den Krieg, aber bitte, Frau Merkel, wir flehen Sie an, bitte nicht die Reisehihihi… es ist einfach zu grausam!“, erklärte ein sichtlich angeschlagener Präsident Erdogan…

Weiterlesen unter:

http://www.der-postillon.com/2017/07/reisehinweise.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Satire abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s