Sie nannten ihn Mitch

Mit der Bemerkung, zu schauspielern sei immer noch besser, als richtig zu arbeiten, brachte Robert Mitchum viele Kollegen gegen sich auf. Dabei sahen andere neben ihm aus wie ein Loch in der Leinwand. Heute wäre er hundert Jahre alt geworden.

Er hatte Lider aus Blei. Jeder andere hätte eine Hebebühne gebraucht, um sie zu öffnen. Er ließ seine Blicke unter seinen Lidern hervorkriechen als wären es Verschüttete, die schon jede Hoffnung aufgegeben hatten, je wieder das Tageslicht zu sehen. Ungläubig, erschöpft und gleichgültig blickten sie nun auf eine Welt, mit der sie bereits abgeschlossen hatten und von der sie ahnten, dass sie nie wieder ganz in sie zurückkehren würden. Vielleicht wirkte er deshalb in vielen seiner weit über hundert Rollen so oft wie jemand, der wusste, dass er auf fatale Weise zu spät gekommen war…

Weiterlesen unter:

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/schauspieler-robert-mitchum-sie-nannten-ihn-mitch-15139085.html

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Film/TV/Video abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s