Rezension zum Buch „Der Seelenfänger von Capri“

Klaus Witt – auf den Spuren von anema e core (Herz und Seele)

Bei dem Spiel: Was nimmst du mit auf eine (einsame) Insel?, geht es um materielle Dinge, Gegenstände, die hilfreich sein könnten, um auf der Insel das Überleben möglichst lange herauszuzögern, zu leben, als wäre man in einer Großstadt und das Ableben nur der unerbittlichen Tatsache des Altseins zuzuschreiben, so lange bestens versorgt zu sein mit den adäquaten Hilfsmitteln, bis Rettung naht…

Weiterlesen unter:

https://querdenkende.com/2017/08/09/rezension-zum-buch-der-seelenfaenger-von-capri/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Literarisches abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s