Karibisches Cordon Bleu

Guten Morgen an alle Urlauber,

Heimkommer und Fernwehgeplagten! Als ich diesen Beitrag geschrieben habe, war draußen gerade ein kalter Juli und es verlangte mich nach innerer Wärme und exotischem Essen. Wer von euch jetzt noch kein Ananas-Chutney nach meinem Rezept gemacht hatte, verwendet einfach eines nach seiner Wahl, oder holt sich doch einmal eine Ananas, um es auszuprobieren. Aus den Resten der Frucht lässt sich dann ein leckeres Eis machen. Einfach die Fruchtstückchen einfrieren und mit kalter Milch/ aufgeschlagener Sahne und etwas Zucker pürieren – fertig 😀 Ich bin eher der deftige Typ und liebe Cordon Bleu, aber es muss ja nicht immer mit Schinken oder Käse gefüllt sein, schließlich betreibe ich eine Experimentalküche und kein Restaurant…

Weiterlesen unter:

https://rosenkocht.wordpress.com/2017/08/08/karibisches-cordon-bleu/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kochen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s