Es könnte Liebe sein

Casper bringt das Album der Stunde heraus, Hercules and Love Affair beleben queere Tanzutopien, und zum Pathos von Daughter möchte man jeden küssen: die Alben der Woche

Casper: Lang lebe der Tod (Columbia/Sony)

Angesichts der aktuellen Weltlage fällt die Entscheidung ja schwer, ob man lieber zornig oder depressiv sein möchte. Auf seinem neuen Album Lang lebe der Tod gelingt dem Sänger und Sprechgesangskünstler Casper eine musikalisch ansprechende Verbindung dieser beiden Gefühlszustände; insofern handelt es sich ohne Frage um das Album der Stunde. In dem eröffnenden Titelstück erinnert Casper, im Wechsel mit Gästen wie dem beliebtesten deutschen Todesromantiker Blixa Bargeld, an den Umstand, dass man Ewigkeit nur in der Vergänglichkeit findet…

Weiterlesen unter:

http://www.zeit.de/kultur/musik/2017-08/casper-hercules-love-affair-daughter-haco-neue-alben-tontraeger

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Musik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s