Künstlerin Haegue Yang erhält Wolfgang-Hahn-Preis

Die in Seoul geborene Haegue Yang erhält als erste asiatische Künstlerin den mit bis zu 100.000 Euro dotierten Wolfgang-Hahn-Preis 2018

„Bei Haegue Yang hat das Transformative, zwischen Materialität und Entleerung Schwankende, den Ausschlag gegeben“, heißt es in einem Statement von Mayen Beckmann, Vorstandsvorsitzende der Gesellschaft für Moderne Kunst. „Dieses schwer zu greifende Phänomen des Transformativen setzt sie inhaltlich wie ästhetisch überzeugend um…

Weiterlesen unter:

http://monopol-magazin.de/kuenstlerin-haegue-yang-erhaelt-wolfgang-hahn-preis

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kunstaktionen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s